Das Projekt: Wohnen und Leben im Alter

Mit dem demografischen Wandel wird die Anzahl älterer Menschen stark ansteigen, die Familienstrukturen verändern sich und die Finanzierbarkeit von Betreuung und Pflege im Alter wird ein zentrales Thema werden. Daraus wird sich ein veränderter Bedarf an Wohn- und Lebensformen ergeben. Diese Veränderungen bringen Chancen und Herausforderungen für Gemeinden und Gesellschaft mit sich.

 

Stand Ende 2018

Das Projekt war bei Projektstart im Jahr 2014 auf vier Jahre ausgelegt. Die Zeitachse war ein Punktlandung:

2014 wurde sensibilisiert und Know How weitergegeben,
2015 wurde analysiert (Befragung, Workshops, Interviews, usw.)
2016 / 2017 wurden Massnahmen erarbeitet bzw. organisiert
und am 3. Mai 2018 durfte die erste Dienstleistung aus dem Massnahmenkatalog vorgestellt werden!

Der Bürgerservice der Gemeinden wird sich in Bezug auf die älteren Mitmenschen verändern. Neue Dienstleistungen werden angeboten. 2018 war der Anfang – im Jahr 2019 wird es weitere Neuigkeiten geben.